pixel

Alle sprechen von den neuen EU-Regeln!

Nun ist es offiziell, dass zum 01.07.2020 wieder neue Drohnen Gesetze nach EU 2019/947 gelten. Diesmal sogar europaweit! Da es wieder viele Neuerungen geben wird, haben wir uns dazu entschlossen ein kostenloses Webinar am 09.01.2020 um 18:00 Uhr zu veranstalten.  Und selbstverständlich werden wir uns auch die Zeit nehmen, all deine Fragen zu beantworten.

Die neuen Kenntnisnachweise

Auch die Lizenzierung wird angepasst. Es wird 3 unterschiedliche Kompetenzniveaus geben, um den entsprechenden Kenntnisnachweis zu erlangen. Außerdem werden auch erstmal praktische Prüfungen verpflichtend eingeführt.

Kostenloses Webinar

Hier erklären wir Dir alle wichtigen Unterschiede. Wir zeigen Dir, was mit deinem bisherigen Kenntnisnachweis  passiert und wie Du weiterhin deine Drohne trotz neuer Klassen nutzen kannst.

Bist du bereit 2020 mit der Drohne richtig durchzustarten?

Dazu musst du verstehen welche neuen Kategorien es gibt, wie die Genehmigungen künftig ablaufen und welcher Führerschein für dich der richtige ist. Dies erfährst du kostenlos im Webinar!
COURES

Unser Ausbildungskonzept

Mit unserer neuen eLearning Plattform kannst du das nötige Basiswissen lernen

Kostenlose E-Learning Module

 

Individuelles Theorie- und Praxis Training in mehreren Sprachen

Mehrtägige Kurse

 

Online-Kurs, interaktives Webinar und Kenntnisnachweis-Prüfung

Selbständige Vorbereitung

 

Jetzt registrieren!

Um eine hohe Qualität in unseren Kursen behalten zu können, haben wir uns entschlossen die maximale Teilnehmerzahl je Kurs auf 20 zu begrenzen. Für die Praxis werden sogar nur 5 Teilnehmer pro Tag möglich sein. Das bedeutet, die Plätze werden schnell ausgebucht sein. Sichere dir jetzt deinen Kursplatz und starte im Jahr 2020 mit deiner Drohne voll durch!

WHY

Die wichtigsten Neuerungen der EU

Verordnung 2019/947 auf einen Blick

Betriebskategorien

Es wird 3 Betriebskategorien geben, in denen Drohnen zukünftig geflogen werden dürfen. Das sind die Kategorien

  1. „Offen“ (geringstes Risiko)
  2. „Speziell“ (mittleres Risiko)
  3. „Zulassungspflichtig“ (hohes Risiko)

Neue technische Anforderungen

Nach dem neuen Gesetz müssen Drohnen, welche in der Offenen Kategorie betrieben werden, versch. technische Anforderungen wie z.B. Geo-Sensibilisierung oder direkte Fernidentifikation erfüllen. Sie werden Außerdem in die Klassen C0-C6 unterteilt.

Standardszenarien

Für die Kategorie 2 und 3 werden die Einsätze nach festgelegten Szenarien (diese werden ebenfalls von der EASA entwickelt) durchgeführt. Ausserdem besteht die Möglichkeit für Piloten von Drohnen ein LUC (Light UAS Certificate) zu erwerben und so weder eine SORA-Einsatzbewertung braucht, noch auf bestehenden Standardszenarien beschränkt ist.

Neue Kenntnisnachweise

Auch die Lizenzen werden angepasst. Es wird 3 unterschiedliche Kompetenzniveaus geben, um das entsprechende Fernpiloten-Zeugnis zu erlangen. Außerdem werden auch erstmal praktische Prüfungen eingeführt. Was mit deinem bestehenden Kenntnisnachweis passiert erfährst Du im Webinar.

SORA

Europaweit gibt es künftig eine Risikobewertung der Einsätze in der spezifischen Kategorie (2), welche „SORA– Specific Operation Risk Assessment“ genannt wird.

PDRA ist bereits verfügbar!

Die erste vordefinierte Risikobewertung heisst PDRA, die den Betreibern bei der Beantragung einer Genehmigung in der spezifischen Kategorie für einen UAS-Betrieb hilft, der außerhalb der Sichtlinie (BVLOS) unter Verwendung visueller Beobachtungen in dünn besiedelten Gebieten mit sehr geringer Intensität durchgeführt wird, unter Verwendung von unbemannten Luftfahrzeugen bis zu einer Gesamtabmessung von 3m
CHOOSE US

Was die droneLIONS Academy besonders macht?

Z

Wir haben über 10 Jahre Berufserfahrung in der Ausbildung, Training und Zertifizierung

Wir laden unsere Teilnehmer nach jedem Kurs dazu ein, uns Verbesserungsvorschläge zu machen, um so die Kurse noch besser und interessanter zu gestalten.
Z

Bereits über 250 Piloten erfolgreich nach §21d der LuftVO geprüft

Seit unserer Genehmigung innerhalb der anerkannten Stelle des UAV DACH haben wir in Baden-Württemberg alle Teilnehmer erfolgreich durch die Prüfung gebracht.
Z

Nach der Prüfung geht es weiter!

Unsere Kursteilnehmer werden automatisch in unsere Vermittlungsplattform auf dronemaps24.org als Piloten registriert und auf Wunsch für Kundenaufträge freigeschaltet. Über weitere Qualifizierungsmöglichkeiten kann jeder Pilot mit seiner Drohne (mehr) Geld verdienen. Wir zeigen euch, wie das geht.

Wir arbeiten aktiv in folgenden Verbänden mit:

TESTIMONIALS

Was unsere Piloten über uns sagen:

Das Fliegen bekommt von mir 10 von 10 Punkte! Ich hatte mit Drohnen bisher nie zu tun und habe jetzt einen sehr guten Überblick über die Modelle und die Theorie. Ich weiss jetzt genau was ich brauche und die Valenz des Kurses war für mich sehr groß.

Janine Disselhof

Vermessungsingeuneurin
Taking the drone training was much more then all my expectations. The theory was concise and highly applicable, practicals were awesome as I got to fly three of the best drones in the world just on my first time of flight. Thank you Nico from nicopter GmbH!

Arnold Smith

Full-time Student Abroad

Jetzt registrieren!

Um eine hohe Qualität in unseren Kursen behalten zu können, haben wir uns entschlossen die maximale Teilnehmerzahl je Kurs auf 20 zu begrenzen. Für die Praxis werden sogar nur 5 Teilnehmer pro Tag möglich sein. Das bedeutet, die Plätze werden schnell ausgebucht sein. Sichere dir jetzt deinen Kursplatz und starte im Jahr 2020 mit deiner Drohne voll durch!
Alle KurseKontakt